Stadtmeisterschaften und Wettkämpfe sowie Begegnungen mit anderen Schulen waren coronabedingt lange nicht möglich – doch der Ausschuss für den Schulsport der Stadt Dortmund hat sich etwas einfallen lassen: den Dortmunder Vielseitigkeitswettbewerb für alle Grundschulkinder aus dem vierten Jahrgang, der im vergangenen Herbst zum zweiten Mal ausgetragen wurde.

 

 

 

Oberbürgermeister Thomas Westphal zeichnete die Kreuz-Grundschule aus, die ihren Stadtmeistertitel aus dem Vorjahr verteidigen konnte. Neben dem Wanderpokal und Siegerurkunden überreichte der Oberbürgermeister einen Gutschein für Sportmaterialien im Wert von 100 Euro, den die Sparkasse Dortmund gesponsert hatte.

Zum Wettbewerb, den jede Klasse im vergangenen Herbst für sich absolviert hat, gehören vier Übungen, bei denen jedes Kind jeweils bis zu zehn Punkte erreichen konnte: Seilspringen, Sternlauf mit Zielwerfen, Hackenschießen und Risikosprint. Alle Kinder konnten so Punkte für ihre Schule sammeln. Von allen 16 teilnehmenden Schulen mit 37 vierten Klassen hatte die Kreuz-Grundschule die beste Durchschnittspunktzahl. Drei Klassen mit 72 Kindern der Kreuz-Grundschule haben teilgenommen.

 

 

 

(Foto: Roland Gorecki Dortmund Agentur)