Auch beim diesjährigen Jugendumweltpreis der Stadt Dortmund gewann die Kreuz-Grundschule Preise für verschieden Projekte; insgesamt im Wert von 1280 €.

 

Die Klassen 4a und 4b der Kreuz-Grundschule: Beide Klassen setzten sich intensiv mit Fledermäusen und ihrem Lebensraum auseinander. Sie stellten die recherchierten Informationen zu einer Ausstellung zusammen. Im Botanischen Garten Rombergpark und in der Heinrichshöhle konnten die Kinder einige Fledermäuse in freier Natur beobachten.

Die Klasse 4c der Kreuz-Grundschule: Durch die Teilnahme am Umweltwettbewerb erfuhr die Klasse vieles über Tiere in der Stadt, und lernte, die Erkenntnisse weiterzugeben.

Die Klasse 3a der Kreuz-Grundschule: Die Kinder beschäftigten sich mit dem Leben im Boden und dem Kreislauf in der Natur. Nach einem Besuch im AGARD-Naturschutzhaus im Westfalenpark, konnten sie vieles schon mit bloßem Auge oder mit der Becherlupe beobachten. Zu den Tieren fertigten die Kinder Steckbriefe an.

Die Klasse 2a der Kreuz-Grundschule: Die Kinder beobachteten die Veränderungen in der Natur im Jahresverlauf und dokumentierten ihre Aktivitäten auf Plakaten. Im Winter wurden Nistkästen gesäubert, und es gab viele verschiedene Samen zu entdecken.